Umfrage zum neuen Marktsystem

  • Wie findet ihr das neue Marktsystem jetzt in der Theorie 14

    1. Super ausgearbeitet, fördert das RP und sollte so umgesetzt werden. (6) 43%
    2. Das alte System war besser , bitte denn alten Markt wieder einführen (5) 36%
    3. Viel Arbeit, fördert das RP , aber man sollte denn Vorschlag von Wenzel umsetzten auf Anzahlbeschränkungen zurückgreifen aber mit erhöhter Anzahl und 4 Produkten (2) 14%
    4. Ich habe eine weitere Antwort unten reingeschrieben , bitte ändern (1) 7%

    Hallo Sichelmonder,


    da Wenzel vorgeschlagen hat das man mal über das neue Marktsystem abstimmen soll, erstelle ich mal diese Umfrage.

    Noch wurde kein Markt abgehalten und es lässt sich alles noch ändern.


    Stimmen können geändert werden und auch weitere Anwortmöglichkeiten

  • Nun an sich ist die idee von Kenny recht interresant aber für kleinere Siedlungen schwer, Wenn sie für jeden MArkt Tag ein Karren bauen müssten währe das nicht alt so Producktiv. Ich zumbeispiel hab auch meine kleine Farm, und bin auf Landwirtschaft und Tiervearbeitung gegangen.. so wie soll ich mir da ein Karrenzimmern? Klar ich könnte zur nächsten Siedlung gehen und dort jedes mal Fragen ob sie mir welche bauen, und ich biete dafür ebent mein Kohl oder Weizen an das fördert auch das RP keine frage. Aber auf dauer wird es lässtig und wenn ich mal eine Schlechte ernte habe oder auch mehrer wird das dann schon wieder zu einem Problem ich hab nicht genug um mir ein Karen zu leisten geschweige denn es würde sich Lohnen den rest zu verkaufen.


    Nun da könnte man es so lösen, man kann Fäser und Kisten ihn den Karren packen und befüllen diese kann man auch nach wie vor so abgeben da diese etwas Günstiger sind als ein Karren. Denn Karren sollte man aber weiterhin so abladen wie bisher. Ja es gibt nur irgendwie vier Händler.. aber ein Händler sollte doch immer helfer haben, also kann man sich ein paar Leute einstellen die diese and entladen, fördert eben so das Rp.


    Dann zum Thema Produckte ob man das so macht wie früher oder mit den Zünften so oder so werden es immer die Selben sein nähmlcih die die mehr Geld einbringen.

    Zudem sollte man im Karren auch mehrere Produkte Stappeln können die sich Stappeln lassen, du kannst Weizen udn Flachs oder Flachfasern in einem Karrenpacken, wären im Rl blos Säcke die man auf einnader Stapelt also sollte dies ebenfall gestatet sein, so wie eine Gewichtsbremse fände ich auch nicht alt so toll und jeder sollte verkaufen dürfen was er wolle so fern es zu seinem beruf passt , so wie bereits gesagt der Schmied nicht seine 200 Honig verkauft, wobei er vllt den Honig durch ein anderen handel erworben hat^^ aber ja es sollte alles Realistisch sein aber nicht zu einschränkent oder Kompliziert.


    Vllt sollte nicht nur eine Person sich gedanken über einzelne Sachen machen wie den Markt zumbeispiel vllt sollten sich mehrere zusammen setzten und gemeinsam sich Ideen überlegen und diese dann der Community vorschlagen alles ein bisschen mehr Demokratisch sorgt hoffentlich für weniger streit^^


    Ich würde mich über eine Diskusion runde freuen , mich kann man immer für sowas anhauen.


    mit freundlichen grüßen,


    Herr Popowitsch

  • Hallo Herr popwitsch, danke für deine positive Kritik,


    meine Ursprüngliche Idee war gewesen das jeder bewohner ein Gewicht von 300 Kg verkaufen kann und das in seinem eigenen Beruf bzw Zunft, aber das wurde demokratisch abgelehnt. Also bin ich auf einen Karren je Ortschaft gekommen was für die einzelSpieler besser ist als die großen Siedlungen.


    Wenn du auf Landwirtschaft gehst benötigst du momentan nur für Stroh einen Pferdekarren. Alles andere ist in Kisten oder Fässer, also könntest du wenn du 4 Kisten verkaufst deinen Pferdekarren wiedre mitnehmen.


    Zu denn Händler , hatte ich gedacht das ein Teil der Wachen die behälter nach hinten Tragen. Noch mehr leute einstellen bringt nichts wenn wir mit 25 Leute auf dem server sind . 10 betreiben denn Markt?


    Ja die Idee der Stapelware hatte ich auch aber wie gesagt das entladen ist Problematisch ohne GM .

    Und leider sind einige Waren Wertvoller als Andere , wenn jeder alles verkaufen darf stürzen sich alle wieder darauf .


    Du glaubst einer erwirbt Honig um es dann am Markt zu verkaufen.... ich glaube das nicht.

  • Ich hatts in der Diskussion gepostet, aber hier nochmal


    Wenn man für gildenwaren das doppelte bekommt gegenüber Nichtgildenwaren reicht das sicher um einen Vorteil zu haben. dann kann grundsätzlich das alte System fortgeführt werden. vielleicht mal erweitert um Endprodukte. Zum Beispiel Rüstungssets. (alles von einer Rüstung, in einem Sack) in drei Güteklassen. 1bis50 für ein drittel des Festpreises, 50bis 80 für 2 drittel und 80bis100 für Vollpreis. (is nur ein denkanstoss) Preise für Endprodukte wären dann eventuell mit nem Aufschlag von 25 Prozent zu den "markt"kosten der Grundprodukte, damits lohnt. schön mit Begrenzung, damit keine Überproduktion von billigmist eintritt sondern Qualität belohnt wird.

  • Man bekommt aktuell das 3 Fache für Zunftprodukte.


    Momentan ist es sogar genau Prozentual aufgeteilt , Eisenwaren oder Rüstungen sogar mit Aufschlag wenn stahl oder voskaskus verarbeitet wurde.


    Wieviele Produkte stellst du dir Vor? 30 - 40? und für Zünfte das Doppelte?


    Wie Lange soll ein Händler für so einen Karren brauchen?

  • Wie´s scheint hat her von Geldern zu jeder Ansicht oder Kritik eine gute Antwort oder Argumente. Das ist gut.


    Ich glaube, es wird Zeit, dass wir es testen- obwohl ich mir nicht sicher bin, wie gut das klappt.

    Wie wär´s mit probieren statt zu streiten und diskutieren?

  • ich wäre dafür das wir einmal den Markt nach den neuen System abhalten und danach wäre eine Abstimmung sinniger als jetzt.


    Aber dafür brauche ich und sich auch ein paar andere Siedler eine Einweisung wie und was verpackt werden muss.


    Ist das dein ernst du willst meinen Karren Direkt mitkaufen aber bedenke das ist ein BMW und das steht für Balin´s Meisterlicher Wagen. Soll ich dann vom Markt zu Fuss zurück gehen?

  • Die Abstimmungen sind nur Informationen zu dem was wir gerade ausarbeiten und wie es ankommt.


    Kein Richtwert!


    Bezüglich der Karren ist es keine Pflicht und ne Liste wird es auch geben was wie wo rein kann. Zu dem heißt karren kaufen nicht gleich Pferd mit dazu.

    Rechtschreibfehler und andere Fehler in Texten usw. sind Spezialeffekte, nach machen unter sagt 😜😁

  • So, da ich wieder aktiv bin würde ich gerne auch mal ein Gedankenanstoss ins Rollen bringen den ich hier noch nicht gelesen habe.


    Ich sehe folgendes Problem durch das Skillcap kann man sich ja nun nur in einem begrenzten Bereich arbeitsmässig bewegen.

    Das bedeutet um hier durchzustarten und Spass in seiner Rolle zu haben benötigt man die entsprechenden Gebäude aber auch halt die Lizenzen..

    Nun sehe ich folgendes Problem, es ist glaube jetzt 1 Jahr vergangen und aus Gesprächen habe ich rausgehört das einfach noch nicht genug Geld im Umlauf ist. Das was da ist reicht gerade so aus um die Steuern die irgendwann wohl fällig sein werden zu decken vllt. sogar um 1 Lizezgebäude zu kaufen..

    So nun habt ihr aber gerade in grösseren Claims aber +3 Spieler und die sitzen rum und warten das sie was machen können und sehen vllt "ok der Koch hat sein Gebäude jetzt, was mache ich jetzt wieder Nägel schlagen hmm... naja alles für den Claim" der Schreiner ist da inzwischen vllt. schon etwas ungehaltener usw.


    Sprich die dIe Steuern und vor allem Lizenzen sind für ein produktiven Start in einem mit Skillcap bedachten Wirtschaftssystem momentan noch völlig fehl am Platz solange nicht die Möglichkeit besteht das entsprechende Geld für alle zu verdienen.. Das ist derzeit und auch nach dem 1. wahrscheinlich auch 2. Markt nicht der Fall. Bis dahin sitzt ein großer Teil der Spieler auf den Claims rum und langweilen sich, bzw steigert sich nach und nach der Frust und es fangen an blöde Ideen zu gären..


    Mein Vorschlag wäre von mir aus die Kopfsteuern zu behalten und die Lizenzen für den Augenblick erstmal freizugeben und später wieder wenn genügend Geld im Umlauf auch wieder einzuführen. Derzeit bremsen sie die Spieler und damit den Server und das Spiel aus.. der Leopold kann sie ja später von einem Verwalter oder Bediensteten erfassen lassen..


    Das ganze wirtschaftliche Konzept das Kenny entwickelt hat klingt interessant und auch recht gut durchdacht man muss sich natürlich erstmal darauf einlassen.. Ich persönlich kenne einige seiner Ideen auch von früher noch und auch die Berechnungen und Zahlen die er so ausarbeitet und muss zugeben, das er in diesem Bereich tatsächlich sehr bewandert ist, das macht alles Sinn.. Bei der Umsetzung und Erklärung scheitern seine Projekte leider meistens, aber da kann man ihm ja zur Seite stehen und es Spielerfreundlicher gestalten.. dazu gehört konstruktive und offene Kritik .. von ALLEN! Ich bin dafür das zu versuchen unter der Vorraussetzung eine vorübergehende Lösung für die Lizenzen und Steuern zu finden..


    LG Kylar Stern

  • Ich will auch mal meinen Senf abgeben zu dem neuen Marktsystem. Da ich momentan nicht immer online bin, musste ich erst einmal lange suchen, bis ich den link gefunden hatte - das könnte man irgendwie "findbarer" machen.


    Zunächst sei einmal festgehalten, das sich hier wer verdammt viel Mühe und Arbeit gemacht hat und darüber länger nachgedacht hat - dafür mein Hochachtung und mein Kompliment.


    Nachdem ich alles durchgelesen habe muss ich eingestehen, das ich das nur teilweise blicke was da steht. Vielleicht missverstehe ich die Preise völlig, sollte ich sie aber nicht missverstehen, würde ich dafür keinen Finger rühren.


    Insgesamt betrachtet mag das System gut sein und auch einige Vorteile bieten. Vorteil könnte z.b. sein, das man untereinander anfängt zu handeln, weil es sich zu 95 % überhaupt nicht lohnt etwas zu verkaufen. Leider habe ich die Befürchtung, das die meisten kein Interesse an Ankauf haben werden, weil das wenige was sie verkaufen können dann auch selbst produzieren.


    Das Zunftsystem mag in der Theorie gut sein, jedoch verstehe ich manche Einschränkungen nicht. Man kann zwar Seide produzieren aber keine Seidentücher weben, nur um ein Beispiel zu geben. In der Art finden sich mehrere totale Widersprüche. Da ich auch keinen Plan davon habe was mir jetzt was bringt und Dinge die ich in Planung hatte zu tun sich nun in verschiedenen Zünften befinden und somit leider nonsens sind zu tun weil man nichts dafür bekommt, mache ich einfach weiter wie bisher und schau dann mal ob ich was an wen auch immer verkauft bekomme zu was ich dafür bekomme.


    Wenn ihr mich fragt - ein vielleicht gutes System aber für die breite Masse und besonders für neue Spieler eher zu kompliziert und damit abschreckend weil unverständlich. Ausserdem hätte man das System gleich zu Anfang vorstellen müssen, weil man jetzt zumindest teilweise völlig falsch geskillt und gebaut hat.


    Wie auch immer - geben wir dem ganzen mal eine Chance, zumal sich eben jemand wirklich viel Gedanken gemacht hat und viel Zeit investiert hat. Allerdings kann ich meine Bedenken nicht verheimlichen.


    wohl an denn


    Wolfgang Hasenkrieg