Beiträge von Hasenkrieg

    wurde mein Vorschlag eigentlich bei dem meeting überhaupt diskutiert? Es hat ja auch geheissen, das eine Zusammenfassung des TS-meetings hier kommen soll, für alle die, welche nicht kommen konnten - kommt das noch oder habe ich das übersehen?!?

    Hallo zusammen


    Da ich heute abend kurzfristig leider arbeiten muss und nicht zum TS meeting kommen kann, möchte ich schnell und in aller Kürze Euch einen Vorschlag unterbreiten, welchen ich eigentlich heute abend im TS machen wollte. Vielleicht gefällt euch ja die Idee und Ihr diskutiert mal drüber.


    Mein Vorschlag geht dahin, die nächste Insel mal völlig anders zu machen - aus Zeitmangel die absolute Kurzform jetzt und hier:


    Es gibt sagen wir mal nur 3 Burgen/Städte, auf die sich alle Einwohner verteilen und welche ein 3er Monument haben. Ausserhalb der Städte kann zwar gesiedelt werden, jedoch nur ohne oder mit maximal 1er Monument und extrem starker Einschränkung was man bauen darf (so gut wie nichts). Ausserdem müssen Siedlungen ausserhalb der Burg zudem noch vom jeweiligen Vogt/Jarl der Stadt genehmigt werden.


    Ziel des ganzen soll es sein, das die 3 Siedlungen auf der Karte mehr Leben haben und das miteinander spielen dadurch gefördert wird. So kann man auch wirklich nur noch einen Beruf erlernen und ausüben - vielleicht noch einen zweiten teilweise, welcher den Hauptberuf ergänzt. Die Vögte der Städte werden zu Beginn nur für den Start von den admins vorgegeben und nach einer Zeit dann von den Einwohnern gewählt. Ich kann mir auch vorstellen, das man bedingt und moderiert pvp zwischen den Städten zulässt, sofern es sich aus RP-Meinungsverschiedenheiten etc. heraus ergibt.


    Das komplizierte Marktsystem schaffen wir ab und stattdessen kommt der Händler gelegentlich vorbei und vergibt einzelne Aufträge gegen Bezahlung. Die Arbeit erfolgt also in erster Linie um die Stadt und deren Bewohner am Leben zu halten und erst in zweiter Linie um Aufträge des Händlers zu bedienen.


    Ich glaube das wir durch eine zusammenballung der Bewohner auf nur 3 Städte ein wesentlich lebhafteres Spiel erleben werden. Man könnte sogar hingehen und die Bewohner nach Zufall auf eine bestimmte Stadt bestimmen/aussuchen, so das sehr unterschiedliche Charaktere gezwungen sind zusammen zu spielen und sich gemeinsam durchzuschlagen. Irgendwie würde das Ganze viel mehr den eigentlichen Sinn von Lif mehr entgegenkommen.


    Ich habe leider jetzt nicht mehr Zeit um Details auszuschmücken, aber bitte sprecht den Vorschlag doch mal an und diskutiert ihn.


    wünsche eine angenehme Diskussion heute abend


    Wolfgang Hasenkrieg

    ich finde das man sich nicht für Abwesendheit entschuldigen muss Yachter...manchmal brauch man einfach ein paar Tage Ruhe oder das RL und der job lassen es nicht zu - also schön wenn Du wieder da bist dann

    Ich will auch mal meinen Senf abgeben zu dem neuen Marktsystem. Da ich momentan nicht immer online bin, musste ich erst einmal lange suchen, bis ich den link gefunden hatte - das könnte man irgendwie "findbarer" machen.


    Zunächst sei einmal festgehalten, das sich hier wer verdammt viel Mühe und Arbeit gemacht hat und darüber länger nachgedacht hat - dafür mein Hochachtung und mein Kompliment.


    Nachdem ich alles durchgelesen habe muss ich eingestehen, das ich das nur teilweise blicke was da steht. Vielleicht missverstehe ich die Preise völlig, sollte ich sie aber nicht missverstehen, würde ich dafür keinen Finger rühren.


    Insgesamt betrachtet mag das System gut sein und auch einige Vorteile bieten. Vorteil könnte z.b. sein, das man untereinander anfängt zu handeln, weil es sich zu 95 % überhaupt nicht lohnt etwas zu verkaufen. Leider habe ich die Befürchtung, das die meisten kein Interesse an Ankauf haben werden, weil das wenige was sie verkaufen können dann auch selbst produzieren.


    Das Zunftsystem mag in der Theorie gut sein, jedoch verstehe ich manche Einschränkungen nicht. Man kann zwar Seide produzieren aber keine Seidentücher weben, nur um ein Beispiel zu geben. In der Art finden sich mehrere totale Widersprüche. Da ich auch keinen Plan davon habe was mir jetzt was bringt und Dinge die ich in Planung hatte zu tun sich nun in verschiedenen Zünften befinden und somit leider nonsens sind zu tun weil man nichts dafür bekommt, mache ich einfach weiter wie bisher und schau dann mal ob ich was an wen auch immer verkauft bekomme zu was ich dafür bekomme.


    Wenn ihr mich fragt - ein vielleicht gutes System aber für die breite Masse und besonders für neue Spieler eher zu kompliziert und damit abschreckend weil unverständlich. Ausserdem hätte man das System gleich zu Anfang vorstellen müssen, weil man jetzt zumindest teilweise völlig falsch geskillt und gebaut hat.


    Wie auch immer - geben wir dem ganzen mal eine Chance, zumal sich eben jemand wirklich viel Gedanken gemacht hat und viel Zeit investiert hat. Allerdings kann ich meine Bedenken nicht verheimlichen.


    wohl an denn


    Wolfgang Hasenkrieg

    Hasenstein gibt die Neueröffnung einer Brücke mit Strassenanschluss an die Hauptstadt bekannt


    Bei Hasenstein wurde gestern eine neue hochmoderne Brücke eingeweiht, welche auch von schweren Karren befahren werden kann. Diese wurde heute an den neuen Karrenschnellweg angeschlossen, welcher von Hasenstein in Richtung Hauptstadt führt. Somit ist eine schnelle und Achsbruchfreie Reise für Reiter und Karren zur Hauptstadt möglich.


    Ein kleines Teilstück der Strasse konnte erst einspurig gepflastert werden, weil wir erst den äussert seltenen dreischwänzigen roten Kirschkernbeisserlurch umsiedeln müssen. Nach erfolgter Umsiedlung ist die Strasse dann durchgängig 2spurrig befahrbar.


    gez. Wolfgang Hasenkrieg


    Kleingedrucktes:

    Keine Haftung für Achsbrüche oder sonstige Unfälle bei Nutzung der Strasse und Brücke. Die Benutzung der Brücke und Strasse erfolgt auf eigene Gefahr. Lehnsherren haften für Ihre Leibeigenen. Für die Nutzung der Brücke wird eine Brückenmaut fällig in Höhe von 1 Silbermünze pro Karren und 20 Kupfermünzen pro Reiter und Nutzung - zahlbar an Hasenstein.

    Hallo Sichelmond


    Ich bin in der Zeit vom 12.08. bis 25.09. beruflich sehr eingebunden und deshalb teilweise für mehrere Tage nicht online. Ich bitte deshalb um Verständnis, wenn ich in dieser Zeit manchmal rp ziemlich kurz halten muss oder sogar ganz ablehne, weil ich dann vielleicht nur kurz on bin um Tiere zu füttern oder das Monument.


    Hasenkrieg

    eben.....ich sehe das so wie tira das geschrieben hat, folglich kennen sich die leute schon wenn sie auf der alten insel waren. Lediglich die titel, güter und skills sind weg, weil eben zurückgelassen (mit den skills übertragen geht ja leider nicht). Wer eine andere identität will der muss sich halt einen anderen avatar zulegen vom namen her.

    wenn ich das alles richtig verstanden habe, dann bleiben die Charaktere von der alten Insel erhalten - man musste halt nur eine neue Insel suchen?! Wie verhällt sich das mit Grafen/Herzögen - werden die von der Allgemeinheit gewählt oder werden die von diesem Leopold bestimmt? Geht das so weiter das sich alles nur darum dreht wieder, wie man den momentanen Grafen/Herzog (Jarl/Grossjarl) absetzt um selbst das Amt zu bekleiden? (bis man dann selbst auch wieder gestürzt wird :))