Erneuerung Für die Steuern der Skaerberge

      Erneuerung Für die Steuern der Skaerberge

      Neues Steuersystem

      Es wird weiterhin verlangt seine Monument erweiterungen bei dem Aktuellen Großjarl
      zu melden (Rp technisch ihm das vorhaben unterbreiten ). Nach dem wird einem das Baurecht erteilt und die steuer angepasst und die gebühr in empfang genommen .Das bleibt wie es ist.

      Veränderungen wird es im hinsicht der Lizenz geben da auf dauer dort kein geld eingenommen wird.

      Es wird keine Lizenzen mehr geben sondern darf jeder die Lizenz Gebäude bauen die er für sich als wichtig hält dies wird dem Großjarl gemeldet dieser kommt und erteilt das baurecht oder das nutzungsrecht für das Gebäude .Es wird auf grund der qualität (Leben des Gebäudes) eine Steuer festgelegt die jedes Halbe Jahr entrichtet wird um ein gewissen Geld strom zu generieren diese werden dann für die Siedler in anderen formen wieder zurück gegeben( bsp können am Markt rohstoffe gekauft werden die dann an die Siedler wiedergegeben werden).

      Es wird ein zehnt festgelegt das für ein gebäude bezahlt werden soll Fürs erste würde man 10% von der Lizenzgebühr festlegen. Also würde das bedeuten für Apotheke ,Belagerungswerkstatt, Küche,Schmiede, Schreinerei, wo früher 1 Gold bezahlt wurde, wird dan 10 Silber als Instandhaltungs gebühr genommen .

      Für die Windmühle statt 2 Gold nur maximal 20 Silber

      Für Schulen die im Claim bereich stehen zählt auch die Regelung also statt 1 Gold nur noch maximal 10 Silber. Nur bei der Schule außerhalb des Claim bereiches wird es so bleiben wie es ist da sie jeder nutzen kann.

      Für die Schmelzen bleibt es gleich also die erste ist frei und jede weitere würde statt 60 Silber nur 6 Silber Maximal genommen da habe ich ein beispiel für euch wie ich mir das gedacht habe für

      ( Für eine zweite Esse mit der Qualität 20000 wären 6 Silber 10%.Ich habe eine esse mit der Qualität 15000 würde ich eine zweite Bauen mit derselben Quali so würde mich das im Halbjahr 4,5 Silber kosten anhand der qualität der Esse)

      So würde es für jedes Lizenz gebäude Laufen um wie gesagt Geld in die Regions Kasse zu bekommen um Sachen am Markt anzukaufen oder Andere Sachen zu machen da kann man ja mit einander Reden.Ich bin da offen für Ideen von euch. Ich hätte da an Flussmittel gedacht oder andere Rohstoffe die benötigt werden. Die Siedler könnten kommen und sagen was sie brauchen und dies würde dann am markt eingekauft werden und oder Vllt sogar Wenns mit den GMs besprochen wäre Regio Produkte einkaufen zu können nicht am markt sondern durch ein Rp mit Karantos vllt mit dem Geheimen Kaiser.

      Natürlich wird Rp Technisch trozdem zum Großjarl gekommen und gesagt was man vor hat und wann es fertig sein sollte um die Höhe der Instandhaltungskosten festzulegen.

      Was würdet ihr davon halten. Ich habe mir halt gedacht wenn einer alles gebaut hat was er braucht an Lizenz Gebäude wird im topf der Lizenzen nichts mehr gehen und Der Großjarl wird ein Kleineren Geldbeutel haben um Sachen zu finanzieren.

      Und ich bitte darum das sich hier dann nur betroffene Öffnen also diejenigen die in Skaerbergen Siedeln der Rest kann sich sein teil denken, dass wäre sehr nett von euch. Und ich weiß das es dann von den anderen Regionen abweicht aber da kocht sowieso jeder seine Eigene Suppe.:)

      Sobald es feststeht kann man das in einer Rats Sitzung unterbreiten und besprechen oder alles so lassen wie es ist.

      Mit freundlichen Grüßen euer Stellvertretender Großjarl Korin von Riva ;) :)
      Ich bin dagegen. Wir haben uns damals auf der Ratssitzung alle einheitlich für die Lizenzen entschieden anstatt einer Lizenzsteuer. Einfach weil es berechenbarer ist. Sollten die einnahmen für die Lizenzen zum erliegen kommen, was ich zu bezweifeln wage, aufgrund dessen das wir immer wieder auch mal neue siedler haben die dann dementsprechend auch neue Lizenzgebäude bauen und auch alle die bisher da sind bei weitem noch nicht alle Lizenzen gekauft haben. Kann man da eventuell nochmal drüber nachdenken, allerdings würde ich auch dann eher zu einem Dualen System tendieren.

      Eine Lizenzgebühr, die man dann vllt auch ein bisschen geringer ansetzen kann und danach vllt eine geringe Steuer oder ähnliches. Es darf dabei auf keinen Fall passieren das die Steuern so viel vom Budget der Claims verzehren das kein Claim mehr neue Lizenzgebäude bauen kann.

      Abgesehen davon: Dein Vorschlag ist ausgesprochen Kompliziert und unnötig undurchsichtig. Die Steuern auch noch zusätzlich von der Qualität des Gebäudes abhängig zu machen ist absolut sinnlos. Dadurch wird es unnötig viel hin und her gerechne und es schleichen sich schneller Fehler ein die zu unzufriedenheit unter den Siedlern führen können.

      Und eine bitte hätte ich: Du magst zwar unser interimer Großjarl, aufgrund des Abdankens von Argo sein, aber stell bitte so etwas nicht mit einer solchen Absolutheit in den Raum.
      Als ich es das erste mal gelesen habe dachte ich erstmal du spinnst, uns einfach vor vollendete Tatsachen zu stellen ohne vorher eine Ratssitzung einzuberufen.
      Erst im zweiten Anlauf hab ich dann weiter unten entdeckt das das nur ein Vorschlag sein soll.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Sabriel vom Winter“ ()